Informationen über...

Aktuelle Informationen


« Rechtlicher Hinweis zu ‚Fotoaufnahmen‘ bei kirchlichen Veranstaltungen und Gottesdiensten | Startseite | zurück | Einweihung des Neubaus unseres Kindergartens St. Martin in Deizisau »

Wie wird unsere Gemeinde in der Zukunft aussehen?

Von admin | 18.03.14

Bei der Gemeindeversammlung am 19. Januar haben wir die Gemeinde über Probleme unserer Gemeinde und die neuesten Überlegungen der drei Kirchengemeinderäte unserer Seelsorgeeinheit informiert und darüber mit den Anwesenden in Kleingruppen Überlegungen und Meinungen ausgetauscht. Im Hinblick auf die im Frühjahr 2015 anstehende KGR-Wahl loten wir im Augenblick unsere Möglichkeiten aus - derzeit sind wir nur noch 7 Kirchengemeinderäte und können damit nicht mehr alle Aufgaben eines Kirchengemeinderates wahrnehmen. Übereinstimmung bestand darüber, dass die pastorale Nähe zu den Gläubigen vor Ort ein oberstes Ziel aller Überlegungen sein muss.

Auf einer Klausurtagung aller 3 Kirchengemeinderäte der SE wurde über die Weiterentwicklung unserer Seelsorgeeinheit intensiv diskutiert. Ausgangspunkt war ein Blick in die Zukunft: Wie wird in zehn Jahren die Situation unserer Kirchengemeinden sein? Die Zukunftsprognosen sind eher ernüchternd. Die Zahl unserer Gemeindemitglieder wird schrumpfen. Wir haben weniger Taufen in unserer Gemeinde als Austritte und Verstorbene zusammen. Das dürfte in den anderen Gemeinden der Seelsorgeeinheit nicht viel anders sein. Das bedeutet, dass wir zusammen in zehn Jahren in der Seelsorgeeinheit 1.000 Gemeindemitglieder weniger haben werden. Und auf ganz langfristige Sicht werden, angesichts des zunehmenden Priestermangels, keine zwei Priester mehr in unseren Gemeinden wirken können.
Wir müssen weiter feststellen, dass es nicht leichter wird, ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die vielen Aufgaben in unseren Gemeinden zu finden. Auf diese Situation muss heute schon reagiert werden. Es gilt die Zusammenarbeit im Bereich der Seelsorgeeinheit zu verstärken. Wir sind sehr dankbar, dass wir schon in den letzten Jahren die Kooperation verstärken konnten. So organisieren sich unsere Ministranten schon lange in der Seelsorgeeinheit und bestärken sich gegenseitig in ihrem Engagement. Die Erstkommunion- und Firmkatechese ist über die Gemeinden hinweg vernetzt. In den vielen Gottesdiensten sieht man auch häufig Mitglieder der beiden anderen Kirchengemeinden.
Die Kirchengemeinderäte haben überlegt, wie die Zusammenarbeit weiterentwickelt werden kann. Strukturell bieten sich nach der Ordnung unserer Diözese drei Möglichkeiten:

1) Weitere Verstärkung der Zusammenarbeit in der Seelsorgeeinheit. Das ist theoretisch möglich, doch fehlen uns schon heute ehrenamtliche Mitarbeiter für die Verwaltung und den Betrieb unserer Gemeinde Altbach-Deizisau.

schema-1web.jpg

2) Die Gründung einer Gesamtkirchengemeinde. Die drei Gemeinden bleiben selbstständig. Es wird aber ein „Dachverband“ gegründet, in den die drei Kirchengemeinden Aufgaben delegieren können, wie z.B. die Verwaltung der Kindergärten oder andere Verwaltungsaufgaben.

schema-2web.jpg

3) Die Fusion der Kirchengemeinden. Wir schließen uns zusammen und verantworten gemeinsam die Seelsorge und Verwaltung in allen Kirchengemeinden. Wir stehen am Anfang dieses Weges. Es ist noch keine Entscheidung gefallen. Wir müssen noch viele Informationen einholen. Solche Veränderungen brauchen ihre Zeit und viele Überlegungen, Beratungen und Gespräche. Wir sind über Ihre Rückmeldungen gespannt. Wir werden Sie immer wieder über die Entwicklungen auf diesem Weg informieren.

schema-3web.jpg

Wenn Sie Ihre Meinung zu den obenstehenden Möglichkeiten kundtun wollen, können Sie das für jedermann sichtbar im untenstehenden Kommentar-Feld tun. Schon jetzt vielen Dank für konstruktive Beiträge.

Themen: Allgemeines |

2 Responses to “Wie wird unsere Gemeinde in der Zukunft aussehen?”

  1. Marcell Amann Says:
    Februar 18th, 2014 at 20:34

    Liebe Gemeinde,

    Ich halte das für eine sehr spannende Fragestellung, die ich gerne mit möglichst vielen Menschen diskutieren würde. Schreiben Sie uns doch Ihre Meinung. Hier, per Mail oder Brief. Gerne auch im persönlichen Gespräch an Sonntagen oder am nächsten Treffen der Initiativgruppe, zu dem ich Sie herzlich einlade. Wir treffen uns am 1.4.14 um 20.00 Uhr im Gemeindehaus Deizisau.

    Marcell Amann

  2. Dr. Martin Bald Says:
    März 23rd, 2014 at 11:17

    Liebe Gemeindemitglieder,
    bedingt durch durch sich verringernde Anzahl von Mitarbeitern im Kirchengemeinderat und das schwindende Interesse, sich auch in seinem solchen Gremium zu engagieren, hat sich der Kirchengemeinderat auf den Weg gemacht, die Zukunft der Kirchengemeinde im Rahmen der Seelsorgeeinheit neu zu gestalten. Wichtig ist uns dabei, die pastoralen Angebote vor Ort zu erhalten und wenn möglich zu stärken. Auch wenn wir Position beziehen, sind keine Entscheidungen gefallen. Bitte beteiligen Sie sich an der Diskussion, sprechen uns an oder kommen Sie zu den Gesprächskreisen nach dem Gottesdienst, die rechtzeitig angekündigt werden. Ihre Meinung und Unterstützung, auch im Gebet, soll uns helfen, eine richtige Entscheidung zu treffen.

Comments