Informationen über...

Aktuelle Informationen


« Vereinigung der Seelsorgeeinheit | Startseite | zurück | Aktion Hoffnung sammelt Altkleider am 8. Juli 2017 »

Bericht SENF Cup 2017

Von Redaktion NW | 08.06.17

10. SENF Cup der Seelsorgeeinheit Neckar-Fils

 

Das letzte Wochenende im Mai war nichts für schwache Nerven. Der SENF Cup, ein Traditionstermin in allen Kalendern der Ministranten aus der Seelsorgeeinheit, stand vor der Tür. 

Dieses Jahr gab es außer den Gewinnerteams noch etwas Anderes zu feiern: Das 10-jährige Jubiläum des SENF Cups. Dies brachte eine Neuerung mit sich: Bei jedem 10. Tor gab es besonderen Torjubel, begleitet von Musik und Mini-Leitern, die das Spielfeld stürmten. 

Insgesamt traten dieses Jahr vier Teams gegeneinander in jeweils einem Hin-und Rückspiel an: Den 1. Platz holte sich „Mein Lieblingsteam“ aus Deizisau, gefolgt von dem 2. Platz „Atlético San Miguel“ aus Reichenbach. Den 3. Platz erkämpfte sich die Mannschaft aus Altbach, die „Altbacher Minis“, der 4. Platz ging an „Die Handböller“ aus Hochdorf. 

Gleich nach diesem Turnier stand der Ketchup Cup auf dem Plan, für den sich das Siegerteam („Mein Lieblingsteam“) qualifiziert hatte. Bei diesem Cup spielte jedes Team nur einmal gegen jedes andere Team. Als wären die Spiele nicht schon spannend genug gewesen, war nach den geplanten Partien der Punktestand sowie die Tordifferenz bei zwei rivalisierenden Teams genau gleich, sodass ein 7 Meterschießen um Platz 3 und Platz 1 nötig war. Vor allem das 7 Meterschießen um Platz 1 zwischen „Mein Lieblingsteam“ und „Jungkolping reloaded“ ähnelte einem Krimi, in welchem das Team „Jungkolping reloaded“ letztendlich einen 7 Meter mehr verwandelte. 

Die Tabelle des Ketchup Cups lautete demnach wie folgt:  1. Platz „Jungkolpingreloaded“, 2. Platz „Mein Lieblingsteam“, 3. Platz das KGR-/Ortsteam, 4. Platz das SE Leiterteam.

Für ausgelaugte Fußballspieler genauso wie engagierte Fans und Zuschauer warteten erfrischende Getränke, Deftiges (unter anderem sehr leckere, selbstgemachte Frühlingsrollen!) und Süßes zur Stärkung am Verkaufsstand – das machte nicht nur die Besucher satt und glücklich, sondern füllte auch unser Sparschwein für die nächste Minifreizeit im Herbst 2017.

An dieser Stelle vielen Dank dafür!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spielern, die mit voller Inbrunst für ihr Team gerannt sind, Tore geschossen und Bälle gehalten haben, genauso wie bei allen Besuchern und Fans für das Anfeuern und Mitfiebern!! 

Unser besonderer Dank gilt dem Team „Jungkolping reloaded“, den Kirchengemeinderäten und den Ortsteams von St. Michael, die sich dieses Jahr bereit erklärt haben bei unserem Ketchup Cup mitzuspielen. Toll, dass ihr dabei ward.

Schont eure Füße und Stimmen für das nächste Jahr, wenn sich die Sporthalle des Gymnasiums Plochingen wieder zum Austragungsort in den legendären SENF Cup (Nummer 11!) verwandelt!

 

Für die SE-Minileiter

Leonie Maderstein

 SENF Cup 2017

1.Platz

SENF Cup 2017

Themen: Seelsorgeeinheit Neckar-Fils, Berichte, Allgemeines |

Comments